FREIE PLÄTZE: 4 Plätze ab Juli 2020
Kindertagespflege in Harvestehude

Über uns

Kinderholzkunst
Astrid Darga Tagesmutter

Ich heiße Astrid Darga und bin 1964 in Hamburg geboren.

Ich habe zwei erwachsene Kinder, die schon seit einigen Jahren

auf eigenen Beinen stehen. Ich wohne mit meinem Mann in Hamburg Barmbek.


1998 habe ich die Erzieherausbildung abgeschlossen und mit meiner Arbeit in einem Naturkindergarten begonnen. Dort habe ich viele Jahre sehr engagiert gearbeitet. Später habe ich als Kunstpädagogin in verschiedenen Kitas und Schulen und im Krippenbereich gearbeitet.

Mit der Zeit habe ich für mich festgestellt, dass ich gerne nur noch in Kleingruppen arbeiten möchte .So kam ihr die Idee eine eigene Kindertagespflege mit maximal zehn Kindern und zwei Tagesmüttern anzubieten.


Meine Schwerpunkte liegen in der Reggiopädagogik, in der die Kinder durch neugieriges und selbstständiges Ausprobieren die Welt um sie herum entdecken. Als liebevolle Tagesmutter und pädagogische Fachkraft begleite ich die Kinder ein Stück auf ihrem Lebensweg

und helfe, wenn die Kinder es wünschen, oder wenn die Situation es erfordert.

Ich bin auch Siebdruckkünstlerin und ausgebildete Atelierista.

Mir liegt sehr viel an der kreativen Arbeit mit Kindern. Wir malen, kleben, matschen oft und mit viel Freude!!!!!





 
Swetlana Lehr -Tagesmutter

Bitte fügen Sie hier Ihren Text

Ich heiße Swetlana Lehr und bin 1979 in Russland geboren.

Ich lebe mit meinem Sohn, der dieses Jahr 18 Jahre alt wird und

meinem Mann in Hamburg Sternschanze. Nach der Schule

habe ich eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten absolviert.

In diesem Beruf habe ich 16 Jahre gearbeitet.

Mein Traum war jedoch mit Kindern zu arbeiten und nachdem ich

erfahren hatte, dass in Hamburg eine berufsbegleitende Weiterbildung

zur Erzieherin angeboten wird, entschied ich mich diesen Weg

einzuschlagen.Seit Juli 2017 absolviere ich nun eine

berufsbegleitende Ausbildung zur Erzieherin im Bereich

Krippenpädagogik in der Hafencity, welche dieses Jahr im Juni endet.

Meine Erfahrungen in der Arbeit mit Elementar- und Krippenkindern

konnte ich im Rahmen meiner Ausbildung sammeln. Ich habe in dieser

Zeit an drei Tagen die Woche eine Gruppe in einer Kita geleitet.

Zum Ende meiner Ausbildung musste ich feststellen, dass die Arbeit in

einer Kleingruppe mir ganz besonders Spaß bereitet.

Deshalb entschied mich zukünftig als Tagesmutter zu arbeiten.

Zufällig entdeckte ich die Webseite der Alsteramseln und war

begeistert.Das Konzept von Astrid Darga hat mich sehr angesprochen.

Vieles davon wie das Entdecken und Ausprobieren durch verschiedene

Angebote, eigene Stärken entdecken, respektvoller Umgang

miteinander aber auch als Vorbild für die Kinder fungieren,

wende ich auch jetzt bereits in meiner Kindergruppe an.

Meine Schwerpunkte liegen vor allem im didaktischen Vorlesen

und die Sprachentwicklung bei den Kindern.

Im Juli 2020 beginne ich meine Arbeit bei den Alsteramseln.